Während die Hanseaten in der Auswärtstabelle der 3.Liga mit 16 Punkten (aus 9 Spielen!) auf Platz 3 stehen, sieht es im heimischen Ostseestadion trotz voller Ränge weiter trübe aus: nach dem 1:3 gegen Chemnitz steht der FCH auf dem 18.Rang - zum Glück nur in der Heimtabelle; aber Platz 13 zur Winterpause ist jetzt auch nicht gerade die Wunschplatzierung... Hoffen wir auf eine Verstärkung in der Winterpause und einen guten Start im (Geister?)-Heimspiel gegen Regensburg!

Ihren Ruf als derzeit beste Auswärtsmannschaft der 3.Liga untermauerten die Hanseaten beim 2:1 in Erfurt. Nach fünf sieglosen Spielen war dieser Sieg aber auch dringend nötig - schließlich ist das Tabellenfeld in diesem Jahr enger denn je beieinander. Zwei Niederlagen in Folge können da schon Abstiegskampf bedeuten...  Vielleicht kann am Samstag gegen Chemnitz im letzten Spiel vor der Winterpause auch mal der Heimfluch besiegt werden - dann bleibt der Aufstiegsplatz zumindestens in Sichtweite...

Es ist nicht zu fassen - immer wenn Hansa vor dem Sprung Richtung Aufstiegsplatz steht, kommt eine kalte Dusche: nach zuletzt 4x 1:1 wäre mit einem Sieg gegen Holstein Kiel der Sprung bis auf Platz 5 möglich gewesen. Und es ließ sich auch gut an: Andrist köpfte bereits nach 8 Minuten artistisch zur Führung ein! Aber wie schon schon gegen Mainz II und Werder II konnte Hansa die Führung nicht behaupten und ließ sich bis zum 1:4 auskontern! Von Platz 10 muss jetzt sogar wieder der Blick nach unten beachtet werden...

Der FC Hansa tritt auf der Stelle: das 1:1 bei Wehen Wiesbaden war die vierte Punkteteilung in Folge und lässt Hansa im Mittelfeld verharren; bis Platz 3 sind es zwar nur drei Punkte - aber bei dem ausgeglichenen Feld geht es halt sehr schnell hoch und runter... Nötig wäre wieder mal ein Heimsieg; warum nicht am Wochenende im Ostseederby gegen Holstein Kiel, die mittlerweile auch an Rostock vorbeigezogen sind...

...und verpasst den Sprung auf Platz 5: gegen die Reserve von Werder Bremen hieß es am Ende enttäuschend 1:1. Dabei hatte es ähnlich wie im Pokalspiel in Güstrow begonnen - Flanke Wannenwetsch, Kopfball Grupe - 1:0! Hansa versäumte es allerdings, ein zweites Tor nachzulegen - und die Werder-Bubis blieben im Spiel. Als Schiri Börner einen Zusammenstoß von Kofler mit einem Bremer falsch interpretierte, war das Unglück perfekt: Elfmeter für Bremen, Rote Karte für Marco Kofler! Einziger Lichtblick: Platz 2 ist weiterhin nur 3 Punkte entfernt...