Auch das letzte Spiel vor der Winterpause gestaltet der GSC siegreich: mit dem 5:2 in Boizenburg hält die Siegesserie der Güstrower in der Verbandsliga bereits unglaubliche zehn Spiele lang! Und 57 Tore stellen (mit Abstand) Ligabestwert dar. Das liegt natürlich auch an den beiden Führenden der Torschützenliste Sava Mihajlovic (19 Tore) und Rico Keil (15 Tore), die beide auch wieder in Boizenburg "einnetzten"!

In einem fantastischen Derby triumphieren am Ende die Güstrower: der GSC 09 fügt dem Verbandsligaspitzenreiter TSV Bützow die erste Niederlage in dieser Saison zu! Dabei sahen die Bützower bis zur 60.Minute noch wie der sichere Sieger aus - es stand bereits 3:0! Sava Mihajlovic leitete mit einem Freistoßtor (sein 18.Treffer!) die Wende ein; 2x Rico Keil und Paul Fichelmann in der Nachspielzeit drehten das Match komplett, Endstand 4:3!

gsc_400Was für eine Serie: acht Liga-Siege in Folge hat der GSC nach dem klaren 6:1 gegen Pastow jetzt auf dem Konto. In der Verbandsligatabelle steht Güstrow damit sogar auf Rang 2 - allerdings hat der GSC auch schon 14 Spiele absolviert (Greifswald als Tabellendritter hat z.B. erst 11 Spiele). Beim Sieg gegen Pastow netzte Rico Keil nach frühem Rückstand gleich 5x ein! Auch Top-Scorer Sava Minajlovic traf und schraubte sein Torkonto auf 17! Am Freitag kommt Spitzenreiter Bützow zum Derby in die Barlachstadt, Anstoß: 19:00 Uhr.

gsc_400Das Pokalaus gegen Hansa ist vergessen: in der Verbandsliga setzt der GSC seine Siegesserie auch bei Pommern Stralsund durch - das 4:0 war bereits der siebente Dreier in Folge! Erfolgsgarant dabei war wieder Sava-Andre Mihajlovic: der Torjäger schaffte zum vierten Mal in Folge (!) einen Dreierpack und steht jetzt bei 16 Saisontreffern (und das bei lediglich 11 Saisoneinsätzen)! Jetzt folgen zwei Heimspiele - u.a. am 02.Dezember das Derby gegen Spitzenreiter Bützow...

Tommy Grupe besorgt das 1:0 in der 39.Minute
Tommy Grupe besorgt das 1:0 in der 39.Minute

Am Ende fiel das Endresultat (8:1) um einige Tore zu hoch aus: im Achtelfinale des Landespokals hielt der GSC bis zur 39.Minute sein Tor sauber und spielte durchaus mutig mit. Die Profis zeigten dann aber bei zwei Standards ihre Kaltschnäuzigkeit: zwei Ecken, zweimal Tommy Grupe per Kopf - zur Halbzeit war damit eine Vorentscheidung gefallen! Vor 1.851 Zuschauern gelang den tapfer kämpfenden Güstrowern kurzzeitig der Anschluss zum 1:3, als Rico Keil einen schönen Flankenlauf von Kapitän Björn Plate verwertete. ...weiterlesen "Hansa siegt beim GSC mit 8:1"